Schadensbezifferung
Gutachten / Kostenvoranschlag

Die Bezifferung des Sachschadens hängt von dem entstandenen Unfallschaden ab. Der Unfallverursacher hat den Zustand wieder herzustellen, der bestehen würde, wenn der zum Ersatz verpflichtende Umstand nicht eingetreten wäre.
Dieser Zustand muss beziffert werden. Der Schaden  kann durch ein Gutachten oder einen Kostenvoranschlag beziffert werden.
1. "Gutachten"
+ gerichtlich verwertbar
+ Wertminderung und Nutzungsausfall werden erfasst
- es darf kein BAGATELLSCHADEN vorliegen, sonst werden die Kosten für das Gutachten nicht erstattet.
2. "Kostenvoranschlag"
+ Geringes Kostenrisiko
- gegebenenfalls gerichtlich nicht verwertbar
- keine Wertminderung wird erfasst